Chronik
Kurzfassung der Vereinsgeschichte

Der Gesangverein „Liederkranz“ Wiesenfeld kann schon auf eine lange Vereinsgeschichte zurückblicken. Musik und Gesang sind in unserem Dorf seit jeher beheimatet. 1902 wurde der Verein gegründet und erstmalig erwähnt. Jedoch schon einige Jahrzehnte zuvor bereicherten sogenannte „Orgelsänger“ die Feier des sonntäglichen Gottesdienstes.
Zur Jahreswende 1902/1903 zählte der Verein 11 aktive Mitglieder. Schon 1909 konnte der „Liederkranz“ einen seiner ersten großen Erfolge bei einem Preissingen in der Nachbargemeinde Sendelbach erringen, wo er als bester unter 14 Vereinen ab­schnitt.

Im Jahre 1923 fand die Fahnenweihe statt. Bis 1936 war der Chor recht aktiv. Er trat bei Sängerfesten in der näheren Umgebung sowie bei Anlässen im Dorf auf und hielt selbst Sängerfeste ab. Ja selbst das Theaterspielen war bereits zu dieser Zeit ein fester Bestandteil des Vereines. Ab 1936 ruhte nach dem Ermächtigungsgesetz der damaligen Regierung - zumindest in der Öffentlichkeit - das Chorleben.

Nach dem zweiten Weltkrieg im Jahre 1947 beschloss eine Gruppe ehemaliger Vereinsmitglieder unter dem Dirigenten Franz Schäfer und seinem Sohn Heinrich Schäfer, Verein und Chorgesang wieder aufleben zu lassen und holte sich bei der damaligen Militär­regierung die dazu erforderliche Genehmigung ein. Etwa zu gleicher Zeit schloss sich der Verein auch dem „Maintal-Sängerbund“ an und beteiligte sich in der Folgezeit mit großem Erfolg an dessen Wertungs­singen.

Einen Höhepunkt stellte das Rundfunksingen am 30. Oktober 1966 dar. Nach eingehender Prüfung durch Bundeschorleiter Dr. Leucht aus Aschaffenburg war der Männergesangverein „Liederkranz” Wiesenfeld in die Endauswahl gelangt und zum Rundfunksingen zugelassen worden.

Das Jahr 1984 brachte eine einschneidende Verän­derung der Vereinsstruktur mit sich. Unter dem damaligen ersten Vorstand Georg Gold wurde im März 1984 der gemischte Chor gegründet, der sich in der Folgezeit sehr gut etabliert hat. Bereits fünf Wochen nach seinem Entstehen hatte dieser gemischte Chor seinen ersten Auftritt bei einem Liederabend in Wiesenfeld.
Hier ein Auszug  aus einem Pressebericht zu diesem Liederabend:
„ ...... Erstmals auf der Bühne der gemischte Chor Wiesenfeld, ganze vier Wochen jung und von Dirigent Heinrich Schäfer ins Leben gerufen. Diese Auffrischung tat dem etwas überalterten Männerchor gut, wie im Finale zu merken war. Dem Chorleiter ist es gelungen, die Frauen nahtlos zu integrieren.“

Im Jahre 1995 wurde mit der Planung eines Vereins­heimes begonnen, das dann und in den Jahren 1996/97 gebaut wurde. Rechtzeitig zum 95-jährigen Vereinsbestehen konnte die Einweihung und der Bezug des Vereinsheimes erfolgen. Dieses Jahr hat einen weiteren Grund in den Annalen des Vereins erwähnt zu werden, denn in diesem Jubiläumsjahr wurde der Kinder- u. Jugendchor „Happy Kids“ ins Leben gerufen. Schon vier Wochen nach seiner Gründung hatte der Chor anlässlich der Einweihung des Vereinsheimes seinen ersten sehr erfolgreichen Auftritt. Höhepunkte waren die Teilnahme an den Chortagen in Miltenberg sowie das Jugendchorkonzert in Leidersbach im Jahre 1998. Zahlreiche Auftritte schlossen sich in den Folgejahren an. Zu Beginn waren 44 Kinder und Jugendliche im Chor aktiv, zum Jahreswechsel 2000/01 konnten bereits 64 Sängerinnen und Sänger zwischen vier und achtzehn Jahren verzeichnet werden.

Ein seltenes Jubiläum feierte 1996 das Mitglied Hein­rich Schäfer: Ein halbes Jahrhundert Dirigent beim „Liederkranz“ Wiesenfeld. Zu Ostern 1946 dirigierte Herr Schäfer als 20-jähriger zum erstenmal den Wiesenfelder Kirchenchor. Ab 1947 leitete er ohne Unterbrechung den wieder neu gegründeten Männerchor, später den gemischten Chor. Zahlreiche Ehrungen würdigten seine erfolgreiche Arbeit. Stellvertretend sollen genannt sein der Kulturehrenbrief der Stadt Karlstadt – höchste kulturelle Auszeichnung der Stadt – sowie die Verleihung der Karl-Friedrich-Leucht-Medaille. Nach schwerer Krankheit verstarb Herr Schäfer 1999 im Alter von 73 Jahren. Zur Erinnerung an unseren langjährigen Dirigenten wurde an unserem Vereinsheim eine Gedenktafel angebracht.

Das sollten Sie wissen

Termine

Feste Probentermine:

Gemischter Chor
donnerstags von 19.00 Uhr bis 20.15 Uhr
Canteamus
donnerstags um 20.15 Uhr bis 21.30 Uhr
Happy Kids
donnerstags um 16.45 Uhr bis 17:30 Uhr

Hobbykünstlerausstellung am Sonntag, 19.11.2017 ab 13.00 Uhr in und um die ehemalige Synagoge in Wiesenfeld 

 

 

Von jung bis junggeblieben

Unsere Chöre

Für jede Generation
der richtige Ton.

weiter

Von der Gründung bis heute

Unsere Geschichte

Mein lieber
Herr Gesangsverein –
ist das lange her.

weiter